Real Stories - Hannes Schmid im Kunstmuseum Bern

Die Kulturstadt Bern als Gewinnerin

Kaum ein Schweizer Medium liess es sich entgehen, über Hannes Schmids Ausstellung «Real Stories» im Kunstmuseum Bern zu berichten. Die Reportage über sechs Seiten in der Schweizer Illustrierten, die zwei Artikel in der Sonntags-Zeitung oder die TV-Präsenz in den Sendungen 10 vor 10 und Tagesschau sind nur einige prominente Auszüge aus dem lückenlosen Medienspiegel mit über 150 Einträgen. Das aussergewöhnliche Medieninteresse mag nicht zu überraschen: Hannes Schmid ist ein Wegbereiter der fotografischen Inszenierung und hat mit seinem vielschichtigen Werk nachhaltige Impulse in der Kunstwelt gesetzt.

Righetti & Partner hat für Hannes Schmid die Ausstellung im Kunstmuseum Bern beratend begleitet, als seine Medienstelle agiert und die «Artist Friends Preview» geplant und organisiert. Über 4oo Gäste aus der Schweiz und auch dem Ausland sowie zahlreiche Medienvertreter wohnten dem kulturgesellschaftlichen Ereignis im Kunstmuseum und danach im exklusiveren Rahmen beim Diner im Hotel Schweizerhof bei. Unter ihnen Prominenz aus Kultur, Wirtschaft, Politik und Sport, Persönlichkeiten wie zum Beispiel Benita Ferrero-Waldner, Didier Cuche, Igor Ustinov oder Polo Hofer.

Bildergalerie

Medien (Print)

Medien (TV)